Krasse Kröte

Wer gewinnt die WM in Brasilien? (Klaudia, 23)

Wer gewinnt die WM in Brasilien? (Klaudia, 23)

Liebe Klaudia,

vielen Dank für dein entgegengebrachtes Vertrauen zu dieser wichtigen Frage. Stefanie MÜLLER beantwortet sie gern, wohl wissend, auf was für ein Glatteis man sich da begeben kann. Zum Glück wolltest du nicht wissen, was Abseits ist, vielen Dank auch dafür. Zeitgleich wurde übrigens die Frage eingereicht „Gibt es Gott?“. Aus aktuellem Anlass bist du aber zuerst dran, obwohl sich beide Fragen sehr schön ergänzen. Als vor ein paar Wochen die Darmstädter Lilien in die zweite Bundesliga aufgestiegen sind, wurde die Existenz eines Fußballgotts jedenfalls nicht mehr angezweifelt. Und der ist ganz bestimmt auch jetzt am Werk.

Das ist ja irgendwie auch das Schöne am Fußball: Da trainieren ein paar Typen monatelang wie bescheuert und denken sich schlaue Strategien gegen die gegnerische Mannschaft aus. Tintenfische und andere völlig unbedarfte Tiere orakeln, Experten liefern fachkundige Prognosen ab, es wird gewettet, geunkt und geätzt. Und am Ende kommt es so, wie es – oh Wunder, oh mein (Fußball-)Gott – dann doch keiner gedacht hätte und alle sind total platt wegen dieser unglaublich überraschenden Überraschung. Dieses Spiel ist wie das Leben. Und das Leben ist ein Spiel. Vielleicht ist die WM deswegen so ein schöner Ausnahmezustand – weil man irgendwie daran erinnert wird, wie der Hase läuft, nämlich in einem völlig unkontrollierbaren Zick Zack und am Ende wird er vielleicht überfahren oder nicht. Da heulen sogar Männer. Und wenn die Show vorbei ist, wird der Alltag wieder in geregelte und vermeintlich kontrollierbare Bahnen gepresst, als wäre nix gewesen. Schade eigentlich. Und weil wir das ständige Planen und Alles-wissen-müssen im Grunde so bedauern, brauchen wir Spiele wie Fußball. Und jetzt kommst du und willst wissen, wer gewinnt, du kleine Spielverderberin aber auch.

Also: Irgendwo habe ich neulich gelesen, die deutsche Mannschaft sei wie ein Steak: am Ende auf den Punkt gebraten. Egal wie roh und blutig das vorher aussah. Diese Metapher lässt doch schwer hoffen.
Mein wahres Fußballverständnis ist ungefähr auf dem Level eines orakelnden Tieres. Deshalb habe ich extra für dich, liebe Klaudia, meine Kollegen zu Rate gezogen. Hier sind die Tipps einiger Mitglieder des Deutsche-Bildung-Teams.

Ufuk: Brasilien
Anja: Deutschland
Sabrina: Deutschland

Für wen du auch mitfieberst: Ich wünsche dir einen rauschenden Fußballsommer. Bald wirst du Gewissheit haben.
Stefanie

Schreibe einen Kommentar

*